Druckverfahren

Siebdruck

Der Siebdruck ist ein sehr hochwertiges Druckverfahren das bunte Motive detailgetreu wiedergibt. Ein Siebdruck besticht durch seine hervorragende Haltbarkeit und ein nahezu unbegrenztes Farbenspektrum.
Eine spezielle Form des Siebdrucks ist der Rasterdruck, hierbei werden anstatt der Flächen kleine Punkte gedruckt, die in der Summe das Druckmotiv ergeben, damit lassen sich Farbverläufe darstellen.
Beim Siebdruck wird die Druckfarbe direkt durch ein Sieb auf den Stoff gedruckt. Dabei verbindet sich die Druckfarbe direkt mit dem Gewebe und garantiert die lange Haltbarkeit.

Siebtransferdruck

Im Unterschied zum Siebdruck wird hier das Motiv nicht direkt auf das T-Shirt gedruckt, sondern zunächst auf eine Transferfolie, die dann unter Druck und Hitze auf das Shirt gepresst wird.

Flex- und Flockdruck

Flex- und Flockdruck sind sehr edle Druckarten. Sie zeichnen sich durch Ihre extreme Langlebigkeit und hohe Waschbeständigkeit aus.
Der Flexdruck hat eine glatte, leicht glänzende Oberfläche. Der Flockdruck fühlt sich samtig an und ist leicht erhöht. Wir bieten folgende Farben für Flex- und Flockdruck an: zur Farbpalette.
Flex- und Flock werden mit dem Plottdruckverfahren hergestellt. Dabei dient eine Vektorgrafik als Vorlage, die aus nicht mehr als 3 Farben bestehen darf. Diese Farben werden als Flächen von einem Plottermesser einzeln aus Folien ausgeschnitten und danach unter Hitze und Druck mit dem T-Shirt verschweißt.

Digitaldruck

Der Digitaldruck ist ein einfaches und günstiges Druckverfahren für Fotos und fotoähnliche Motive mit vielen Farben. Es kann nur auf weißen und sehr hellen T-Shirts angewendet werden. Das Material ist allerdings nicht für die Ewigkeit gedacht. Mit der Zeit geben die Farben beim Waschen nach.
Beim Digitaldruck genügt eine Pixelgrafik (z.b. jpg) als Vorlage. Mit Hilfe eines Farblaserdruckers wird das Motiv auf eine Transferfolie aufgebracht. Diese Folie wird bei hoher Temperatur auf das T-Shirt gepresst.